Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Diepholz

Kreisjugendfeuerwehrtag mal ganz anders

Die Gruppe

„Wachendorf 2“

Gesamtsieger

Neubruchhausen – Insgesamt gingen 63 Gruppen an den Start. Davon fahren 11 Gruppen nächstes Wochenende weiter zu den Bezirksjugendfeuerwehr-Wettbewerben. Auszeichnung von der niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehen von der Jugendfeuerwehr Jardinghausen-Neubruchhausen hatte sich diese Jugendfeuerwehr mit ihren Ortsfeuerwehren Neubruchhausen (Stadt Bassum) und Jardinghausen (Stadt Syke) für den Kreisjugendfeuerwehr-Tag 2022 beworben und am 26.06.2022 auf dem Sportplatz in Neubruchhausen mit der Kreisjugendfeuerwehr zusammen stattfinden lassen. Dieses mal etwas anders!?! Um 9:00 Uhr mussten die ersten Jugendfeuerwehren mit ihren Wettbewerbsgruppen da sein, um ihre Übung im A-Teil – Löschangriff mit einer Wasserentnahmestelle offenes Gewässer, überspringen eines Grabens, Aufbau eines Löschangriffs mit drei Trupps die über Hindernisse und durch einen Tunnel mussten um die Brandbekämpfung zu tätigen. Und dann ging es gleich zum B-Teil, wo ein 400 Meter Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben aus dem Feuerwehrleben auf der Strecke absolviert werden musste. Wenn dann dieser Block durchlaufen war, war mit den Wettbewerben fertig. Dieses wiederholte sich mehrmals bis alle 63 angemeldeten und teilnehmenden Gruppen durch waren. Sehr viele Gruppen kamen zur Siegerehrung mit der kompletten Gruppe oder in einer Abordnung wieder, um ihre Urkunde ohne oder einen Pokal abzuholen.

Gegen 17:00 Uhr begrüßte Kreisjugendfeuerwehrwart Ronald Hoffmann die anwesenden Jugendlichen und Betreuer. Ganz besonders begrüßte er die Mitglieder und Helfer von Neubruchhausen und Jardinghausen, die an den zwei Tagen alles aufgebaut und beaufsichtigt haben, damit hier der Kreisjugendfeuerwehrtag so hervorragend stattfinden konnte. Er begrüßte den zweiten Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Norbert Warnke, den Bassumer Stadtbrandmeister Claas Meyer und den Syker Stadtbrandmeister Jörg Seifert.   Norbert Warnke überbrachte die besten Grüße von der Kreisfeuerwehr und Kreisfeuerwehrverband.

Bevor man zur Siegerehrung schritt, musste Torben Wienbarg aus Gödestorf nach vorne. Er bekam das „Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr“ für seine Verdienste in der Jugendfeuerwehr.

Dann bekam Stephan Ehlers, Fachbereichsleiter Feuerwehrtechnik, das Wort! Er bedankte sich vorher bei den 58 Wettbewerbsrichter von den Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Diepholz. Die Gruppenführer der jeweiligen teilgenommenen Gruppen traten vor, um die genaue Platzierung zu hören.

Platz 63 – Platz 56 (eine Urkunde aber ohne Wertung)

63 Heiligenfelde-Clues 1 (875,0 Punkte); 62 Sudwalde 2 (1196,9 Punkte); 61 Erichshof (1209,6 Punkte); 60 Ohlendorf 1 (1288,0 Punkte; 59 Henstedt (1335,0 Punkte) 58 Wachendorf 1 (1341,7 Punkte); 57 Heede 3 (1350,0 Punkte) und 56 Groß Lessen 1 (1376,0 Punkte) Dieses sind Gruppen die man starten lassen hat, weil sie mit Springern besetzen werden mussten, da kurzfristig Gruppenmitglieder erkrankt sind. Diese Springer (Jugendliche/Kinder) sind aber schon fest in einer Hauptgruppe eingeteilt und dürfen nicht mehrfach in Gruppen eingesetzt werde.

Platz 55 – Platz 21 (eine Urkunde)

55 Siedenburg 4 (1110,0 Punkte); 54 Neuenkirchen 1 (1154,0 Punkte); 53 Altes Amt Lemförde 2 (1196,0 Punkte); 52 Varrel 1 (1233,7 Punkte); 51 Borstel und Umgebung (1248,9 Punkte); 50 Neuenkirchen 2 (1262,9 Punkte); 49 Bruchhausen-Vilsen (1271,9 Punkte); 48 Twistringen (1274,0 Punkte); 47 Brinkum/Stuhr 1 (1283,9 Punkte); 46 Lahausen 1 (1285,0 Punkte); 45 Leeste 1 (1286,0 Punkte); 44 Wagenfeld (1295,0 Punkte); 43 Altes Amt Lemförde 1 (1296,0 Punkte); 42 Siedenburg 3 ( 1303,0 Punkte); 41 Groß Mackenstedt/Heiligenrode (1309,0 Punkte); 40 Okel (1312,9 Punkte); 39 Diepholz (1313,0 Punkte); 38 Kirchdorf 2 (1315,0 Punkte); 37 Leeste 2 (1318,0 Punkte); 36 Klein Lessen 1 (1320,0 Punkte); 35 Brinkum/Stuhr 2 (1320,0 Punkte); 34 Heede 4 (1321,0 Punkte); 33 Klein Lessen 2 (1322,0 Punkte); 32 Rehden 1 (1323,0 Punkte); 31 Barrien 3 (1323,0 Punkte); 30 Kirchweyhe (1327,0 Punkte); 29 Bassum 1 (1332,0 Punkte); 28 Nordwohlde-Stühren 1 (1333,7 Punkte); 27 Wachendorf 3 (1335,7 Punkte); 26 Bassum 2 (1336,9 Punkte); 25 Sudwalde (1338,7 Punkte); 24 Gödestorf-Osterholz-Schnepke (1345,0 Punkte); 23 Ohlendorf 3 (1348,0 Punkte); 22 Lahausen 2 (1349,0 Punkte) und 21 Kirchdorf 1 (1349,0 Punkte).

Platz 20 – Platz 4 (eine Urkunde und Pokal)

20 Schwarme (1351,0 Punkte); 19 Syke (1351,0 Punkte); 18 Heede 2 (1352,0 Punkte); 17 Barrien 2 (1352,9 Punkte); 16 Ohlendorf 2 (1355 Punkte); 15 Nordwohlde-Stühren 2 (1358,0 Punkte); 14 Dimhausen (1359,0 Punkte); 13 Sudwalde 1 (1361,9 Punkte); 12 Sudweyhe (1363,0 Punkte); 11 Siedenburg 1 (1364,0 Punkte); 10 Dörrieloh (1372,0 Punkte); 9 Gessel-Ristedt 2 (1376,0 Punkte); 8 Heiligenfelde-Clues 2 (1379,0 Punkte); 7 Siedenburg 2 (1385,0 Punkte); 6 Jardinghausen-Neubruchhausen (1392,0 Punkte); 5 Heede 1 (1393,9 Punkte) und 4 Groß Lessen 2 (1398,0 Punkte);                   

Platz 3 – Platz 1 (eine Urkunde und Pokal und einzelne Medaille am Bande)

3 Gessel-Ristedt 1 (1398,0 Punkte); 2 Barrien 1 (1399,0 Punkte) und 1 Wachendorf 2 (1402,0 Punkte).

Die Gruppen vom Platz 1 bis Platz 11 qualifizierten sich weiter und nehmen am 3.7.2022 bei den Bezirksjugendfeuerwehr-Wettbewerben in Stuhr teil. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Glück.

Categories:

Tags:

Comments are closed

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner